Ein Trauerfall tritt ein. Was ist zu tun?

  • Ich bin nicht tot, ich tausche nur Räume,
    ich lebe in euch und geh durch eure Träume.Michelangelo

im_trauerfall

Im Trauerfall

Bei einem Sterbefall in der Wohnung benachrichtigen Sie sofort den nächst erreichbaren Arzt. Die Todesbescheinigung wird vom Arzt ausgestellt; halten Sie hierfür den Personalausweis des Verstorbenen bereit. Treten Sie danach mit uns in Verbindung. Wir sind Tag und Nacht für Sie erreichbar.

Bei einem Sterbefall im Krankenhaus oder Pflegeheim veranlasst das Personal die Ausstellung der Todesbescheinigung. Wenden Sie sich nachdem Sie vom Todesfall erfahren haben direkt an uns. Gemeinsam werden wir in einem Gespräch den Rahmen für die Trauerfeier und die Bestattung festlegen.

Hilfreich ist es, wenn Sie für dieses Gespräch folgende Unterlagen bereithalten:

Das Familienbuch oder die Heiratsurkunde. Bei Ledigen die Geburtsurkunde. Bei Geschiedenen das Scheidungsurteil · Den Personalausweis · Den letzte Rentenanpassungsbescheid · Die Chip-Karte der Krankenkasse · Die Lebens- oder Sterbeversicherungspolicen mit der letzten Beitragsquittung · Bei vorhandenen Wahlgräbern: das Grabdokument oder die Graburkunde.

Auf diese Weise können wir frühzeitig die Behördengänge erledigen, die der Gesetzgeber vorschreibt. Sollten Urkunden nicht mehr aufzufinden sein, besorgen wir für Sie die erforderlichen Urkunden.