Wege des Abschieds

  • Das schönste Denkmal das ein Mensch bekommen kann,
    steht in den Herzen seiner Mitmenschen.Albert Schweitzer

bestattungsarten

Bestattungsarten

Die Form der Bestattung richtet sich in erster Linie nach dem Willen des Verstorbenen. Liegt keine Willenserklärung vor, so entscheidet nach dem Gesetz der Ehegatte oder der nächste Angehörige über die Art der Bestattung.

Die Erdbestattung

Die Erdbestattung ist die traditionsreichste Bestattungsart. Sie gibt für persönliche Vorsorge oder die Entscheidung der Angehörigen darüber hinaus den größtmöglichen Raum. Die Bestattung des Sarges erfolgt je nach Wunsch in einem Reihengrab oder einem mehrstelligen Wahlgrab. Während für die Angehörigen mit dem Erwerb des Nutzungsrechtes für ein Reihengrab keine Wahlmöglichkeit hinsichtlich der Lage des Grabes besteht, ist diese bei einem Wahlgrab im Rahmen der jeweiligen Friedhofsordnung sehr wohl möglich.

Die Feuerbestattung

Die Feuerbestattung ist möglich, wenn sie im Sinne des Verstorbenen ist. Dazu sollte seine handschriftliche Erklärung vorliegen. Fehlt diese Erklärung, so kann der Ehepartner oder der nächste Angehörige bestätigen, dass die Feuerbestattung dem Willen des Verstorbenen entspricht. Die Urne kann ja nach Friedhof in ein Familiengrab oder Urnengrab beigesetzt werden.

Krematorium Birkengrund

Die Seebestattung

Die Seebestattung einer Urne ist ebenfalls möglich. Auch in diesem Fall muss eine handschriftliche Bestätigung des Verstorbenen oder seiner Angehörigen vorliegen.

Deutsche See-Bestattungs-Genossenschaft e.G. (DSBG)

Die anonyme Bestattung

Die Gründe für die Verfügung zu einer anonymen Bestattung sind vielseitig. Es kann sich dabei um den Ausdruck persönlicher Weltanschauung, Überlegungen der Kostenersparnis oder um die Sorge der Sicherstellung einer späteren Grabpflege handeln. Es sei an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass die Trauerbewältigung in vielen Fällen schwierig werden kann, weil ein Grab an konkreter Stelle fehlt und kein fester Platz zum Trauern vorhanden ist.

Die Baumbestattung

Das gilt auch für die Baumbestattung, die mittlerweile auf einigen Friedhöfen oder in Wäldern angeboten wird. Oft markiert nur eine kleine Plakette den Ort der Beisetzung. Das Schmücken mit Blumen oder gar Grabpflege sind in Wäldern nicht erlaubt. Bei Baumbestattungen auf Friedhöfen ist dies ebenfalls nicht vorgesehen.

FriedWald

Erbacher RuheForst im Odenwald